Fellner Bernhard
Chef de Cuisine

bernhard fellner

„Meine Küchenphilosophie lautet ‚Regionalität first‘. Klingt nach einem Trend, ist tatsächlich aber mehr die Rückbesinnung zur bodenständigen und klassisch österreichischen Küche. Für mich und unser Team bedeutet das, frischen regionalen und saisonalen Zutaten in ihrer Ursprünglichkeit möglichst viel Entfaltungspotential einzuräumen. Kochen ohne viel Firlefanz, sehr einfach, sehr klar. Der Gast soll bei jedem Bissen spüren, was die Region zu bieten hat.

Ich persönlich verwende sehr gerne Bier zum Verfeinern von Gerichten. Auch das hat in der Geschichte der Kochkunst lange Tradition – Überzeugen Sie sich selbst.“

Bernhard Fellner

Dominic Scott
Sous Chef I Konditor I Bäcker

Maximilian stöcher

„Die Leidenschaft zum Kochen habe ich schon früh entdeckt und mit großer Begeisterung meine Ausbildung zum Koch, sowie die Meisterprüfung zum Bäcker und Konditor absolviert. Nach einigen Jahren Erfahrungen in der in- und ausländischen Gastronomie bin ich glücklich, nun hier im Mostviertel angekommen zu sein.

Es ist eine spannende Aufgabe, die ganze Vielfalt regionaler Schätze gepaart mit Saisonalität und Kreativität auf den Teller zu bringen. Mit haus- und handgemachten Spezialitäten rocken wir die Kulinarikbühne im Ramsauhof 4.0 – dem kultigsten WirtsHouse aller Zeiten.“

Maximilian Stöcher

Commis de Cuisine

Iwona Zielinska

„Was du ausstrahlst, bekommst du zurück. Mit diesem Wissen und Bewusstsein ist es einfach, unsere Gäste immer wieder auf’s Neue zu begeistern.

Ich kann auch aus eigener Erfahrung darüber berichten, denn die schönsten Geschichten schreibt das Leben. Ich habe mich verliebt, bin hier am Ramsauhof angekommen, und für immer dageblieben.“

Iwona Zielinska

Commis de Cuisine

Janos Laszlo

„In der Küche steht man zwar nicht an vorderster Front direkt beim Gast. Trotzdem kommt das Feedback der Gäste bei uns an und ist dann eine große Motivation, in jeder Sekunde sein Bestes zu geben.

Ich bin ein sehr fröhlicher Mensch. Mit meinem Lächeln zaubere ich auch jedem meiner Kollegen sofort ein Lächeln ins Gesicht. So macht Teamwork wirklich Spaß.“

Janos Laszlo

Commis de Cuisine

Rosmarie Haas

„Ich halte es mit einer alten Binsenweisheit, die sagt ‚Ohne die Speiseteller im Leben, würde es die Genussgipfel gar nicht geben‘.

Das Beste an unserer Mannschaft ist, dass uns jede Herausforderung ein Stück stärker zusammenschweißt. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Rosmarie Haas

Roomstyler

Karola Dorinna Kömüves

„Jeder Gast soll die Zeit genießen, die er bei uns verbringt. Das bisserl Auszeit, das er sich gönnt, soll so angenehm wie möglich für ihn sein. Das ist eine große, aber auch wundervolle Aufgabe.

Wenn der Gast begeistert, glücklich und mit dem Gedanken bald wieder zu kommen unser Haus verlässt, dann haben wir alles richtig gemacht.“

Karola Dorinna Kömüves

Dominic Scott
Event Manager

Sabrina Huber

„Unsere Mission ist es, unseren Gästen einen höchst angenehmen Ausgleich zur Härte des Alltags und Berufs zu bieten. Deshalb steht das MenschSein bei uns absolut im Vordergrund. Ankommen, Entspannen, Wohlfühlen und natürlich mit allen Sinnen genießen. Und ich bin als Verwöhn-Beauftragte da mittendrin. Gibt es was Schöneres?

Wir können hier echt und authentisch sein. Keine Schauspieler, die ihren Text auswendig gelernt haben. So erreichen wir den Gast auf ganz persönliche Art und Weise und können diesem Anspruch auf Dauer auch gerecht werden.“

Sabrina Huber

Chef de Rang I Deko Woman

Alexandra Streimelweger

„Ich genieße selbst am liebsten die Heimat vor der Türe. Deshalb bereitet es mir so große Freude, auch unseren Gästen die Besonderheiten unserer Region in allen 4 Jahreszeiten näher zu bringen. Leidenschaftlich gerne dekoriere ich mit allen Materialien, die die Natur zu bieten hat. Meine Liebe zum Detail ist in jeder Nische und in jedem Raum in unserem House zu entdecken und zu fühlen.

Das Schönste an der Gastronomie für mich ist und bleibt aber mein persönlicher Bezug zu den Gästen.“

Alexandra Streimelweger

Dominic Scott
Chef de Rang

Kerstin Schafhuber

„Die Gastfreundschaft steht bei uns an oberster Stelle. Wir sind alle natürlich, fröhlich, authentisch. Das ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Deshalb sind die meisten von uns auch schon so lange im Unternehmen. Wir sind eine Familie. Und ich bin gern Teil dieser großen Familie.

Ich kann mir keinen schöneren Arbeitsplatz vorstellen – als den Ramsauhof. Hier ist es so schön, dass es sogar schön ist, wenn’s Wetter schiach is. Jetzt sagst nix mehr, gel?“

Kerstin Schafhuber

Dominic Scott
Chef de Rang I Barkeeper

Florian Gassner

„Gastfreundschaft zu leben ist eine tolle Aufgabe. Man muss aber auch immer ein bisserl verrückt sein, um das mit vollem Einsatz und größter Leidenschaft professionell durchzuziehen.

Die Kommunikation und Interaktion mit den Gästen bereitet mir große Freude. Dieses Gefühl möchte ich gerne jedem Menschen vermitteln, sobald er unseren Ramsauhof betritt.

I gfrei mi auf Eich.“

Florian Gassner

Dominic Scott
Chef de Rang

Tanja Stieblehner

„Bei jedem Schritt und Tritt in diesem Haus spürt man, dass dieses Haus uralt ist und auf eine lange Tradition und Geschichte zurückblicken darf. Ein tolles Gefühl. Denn diese tiefe Verwurzelung strahlt eine immense Energie aus und ist wesentlicher Bestandteil einer außergewöhnlichen Atmosphäre. Ich genieße es jeden Tag auf’s Neue.

Das Schönste am Service ist das unmittelbare Feedback von den Gästen.“

Tanja Stieblehner

Dominic Scott
Chief Facility Manager | Carpenter

Martin Blümel

„Ein historischer Hof, wie unser 300 Jahre alter Vierkanter, ist ein bäuerliches Kulturjuwel. Da braucht es viel Verständnis, Herzblut und Hingabe, wenn es um eine Revitalisierung und Restaurierung geht.

Besonderer Wert wird bei uns darauf gelegt, Altes zu erhalten und Neues zu gestalten, die Gemütlichkeit von damals mit dem Komfort von heute zu verbinden. Eine Aufgabe, der ich hier am Ramsauhof seit über 14 Jahren mit großer Freude und Leidenschaft nachgehe.“

Martin Blümel

Dominic Scott
Facility Manager

Aleksander Michalec

„Ich habe die schönste Arbeit im Ramsauhof. Bin mal hier, mal da im Haus unterwegs und packe an, wo es gerade nötig ist. Sei es als Handwerker, Gärtner oder Eventtechniker, ein Allrounder für alle Fälle.

Diese Abwechslung macht mir großen Spaß. Der Ramsauhof und das Mostviertel sind schon vor vielen Jahren meine zweite Heimat geworden. Und seit ich hier nun auch mein privates Glück gefunden habe, fühle ich mich richtig zuhause.“

Aleksander Michalec